R.Kellermann

/Rudolf Kellermann

Über Rudolf Kellermann

Rudolf Kellermann war 12 Jahre lang Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Forschungszentrum MATHEON. Zuvor war er mehrere Jahre als freier Journalist für viele Printmedien und den Rundfunk (SFB/SWR) tätig. Jetzt bloggt Rudolf Kellermann monatlich auf SUMMA zu Themen rund um die Mathematik.

Sport ohne Mathe? Geht nicht!

Ein Berliner Mathematikprofessor antwortete einmal auf die Frage eines Journalisten, wo denn keine Mathematik drin stecke, mit dem Satz „Wenn ich mich verliebe, das ist Chemie“. Ganz richtig war diese Antwort allerdings auch nicht, denn auch die Chemie kommt nicht ohne Mathematik aus. Was aber ist beispielsweise mit dem Sport? Der hat doch nichts mit [...]

Von |9 November 2018|Alltag|0 Kommentare

Jetzt schlägt’s aber dreizehn! – Teil 2

Die Beispiele für mystische Zahlen sind unendlich. In der Numerologie oder auch Zahlensymbolik steht jede Zahl von 1-10 beispielsweise für eine bestimmte Charaktereigenschaft, ebenso wie die unendlichen Kombinationen Menschen oder Situationen kennzeichnen sollen. Beschränken wir uns im Folgenden auf einige wenige mystische Zahlen. Wie ist es also beispielsweise mit der anfangs erwähnten 11? Im Fußball [...]

Von |27 September 2018|Kurioses|0 Kommentare

Jetzt schlägt’s aber dreizehn! – Mystische Zahlen und ihre Bedeutung

Elf Freunde müsst ihr sein, heißt es im Fußball. Natürlich kann man im modernen Fußball darüber nachdenken, ob dieser romantische Satz nicht vollkommen „old fashioned“ ist. Aber darum soll es hier gar nicht gehen, sondern beispielsweise um die Frage: Warum 11? Hat diese Zahl etwas Besonderes zu bedeuten? So wie viele Zahlen, die in unserem [...]

Von |12 September 2018|Kurioses|0 Kommentare

Das Rätsel der Perspektive – Albrecht Dürer war nicht nur ein genialer Maler, sondern ein ebenso genialer Mathematiker

Der Name Albrecht Dürer wird von vielen Menschen mit seiner Bedeutung als großer Maler und Grafiker verbunden. Zu viele kennen ihn vielleicht ausschließlich als Vorlagengeber für mehr oder weniger kitschige „betende Hände“, die in den 50er, 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wahrscheinlich in jeder zweiten Wohnung hingen. Manche kennen eventuell auch darüber hinaus [...]

Von |20 Juli 2018|Meilensteine|0 Kommentare

Trau, schau, wem? – Warum Computer und Taschenrechner sich verrechnen

„Beim Arbeiten mit dem Taschenrechner von Windows 95 ist mir etwas Merkwürdiges aufgefallen: Bei der einfachen Rechenaufgabe 2 + 4 x 2 gibt der Standardrechner das Ergebnis 12 aus, was jedoch falsch ist, da die Regel. `Punktrechnung vor Strichrechnung´ gilt. Stelle ich über den Menüpunkt ‚Ansicht’ auf den wissenschaftlichen Rechner um und gebe die gleiche [...]

Von |23 Mai 2018|Kurioses|0 Kommentare

Weltrekord im Berliner S-Bahn-Challenge – Drei MathematikerInnen und ein Fotograf schaffen alle Bahnhöfe und Strecken in knapp über 15 Stunden

Am Anfang stand ein Kunstprojekt. Der österreichische Fotograf David Kretz arbeitete in Berlin am Bard College. Hier kam ihm die Idee, alle S-Bahnhöfe der Stadt zu fotografieren und daraus eine Collage zu basteln. Ein zeitaufwendiges Vorhaben! Wo sollte man anfangen, wie sollte man fahren? In einem ersten Versuch und nach einer von ihm „händisch“ berechneten [...]

Von |29 März 2018|Allgemein|0 Kommentare

Mathe klingt gut – zwischen Mathematik und Musik besteht eine enge Verwandtschaft

„Mathe klingt gut“ war schon 2009 eine Veranstaltung des Berliner Forschungszentrums Matheon überschrieben, bei der die Nähe zwischen Mathematik und Musik im Mittelpunkt stand. In der Tat: Mathe und Musik haben viele Gemeinsamkeiten. Das ist keine neue Erkenntnis. Schon mehr als 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung stellte der griechische Philosoph und Mathematiker Pythagoras von Samos [...]

Von |31 Januar 2018|Alltag|0 Kommentare

Was wäre Hollywood ohne Mathematik?

„Als die Bilder laufen lernten“. Mit diesem Spruch bezeichnet man gerne den Beginn des Spielfilmes. Bewegte Zeichnungen entstanden jedoch schon vor der Erfindung der Fotografie und des Films. 1825 erfand der englische Physiker John Ayrton Paris das „Thraumatrope“. Diese Papierscheibe mit jeweils verschiedenen Abbildungen auf der Vorder- und Rückseite wurde mit Hilfe von zwei Schnüren [...]

Von |14 November 2017|Alltag|1 Kommentar

Fachbasiertes Wissen verbessert den Mathe-Unterricht – Ziel des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik ist eine Qualifizierung der LehrerInnen

Deutsche SchülerInnen sind nicht besonders gut in Mathematik! So schallte es lange Zeit immer wieder durch die Medien. Auch die MathematiklehrerInnen blieben nicht ungeschoren. PISA und andere Studien ließen nicht nur SchulpolitikerInnen und LehrerInnen aufschrecken. Allerorten wurden Maßnahmen diskutiert, diesen Umstand zu verbessern, Studien wurden erstellt und erste Initiativen ergriffen. Eine besonders wichtige Studie wurde [...]

Von |14 September 2017|Aktuelles|0 Kommentare

Ohne Umweg? Dann hilft die Mathematik! – Das Problem des Handlungsreisenden

Schon Konfuzius betonte, dass der Weg das Ziel sei. Aber welcher Weg? Das fragen sich Mathematikerinnen und Mathematiker seit  über 100 Jahren. 1832 tauchte in einem Handbuch der Begriff des kürzesten oder optimalen Weges erstmals auf, wurde aber noch nicht mathematisch behandelt. Als „Botenproblem“ bezeichnete 1930 der österreichische Mathematiker Karl Menger das Problem, das er [...]

Von |26 Juli 2017|Alltag|0 Kommentare